Jahreshauptversammlung 2022

6180ec62-99cb-498f-b1f0-ac6101ae9368-002.jpg

Freitag, 08. April 2022

Diana Fehlner und Melanie Flierl leiten Hilpoltsteiner Feuerwehrvorstand

- Hilpoltstein -

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause sind am Samstag alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hilpoltstein zur Jahresversammlung in der Stadthalle zusammengekommen.

Im Fokus stand - neben Berichten und Ehrungen verdienter Mitglieder - die außerplanmäßige Wahl eines neuen Vorstands. Denn Frederik Pleick, der dieses Amt seit drei Jahren innehat, sieht sich wegen familiären und beruflichen Verpflichtungen, die ihn immer häufiger auch ins Ausland führen, nicht mehr in der Lage dieses Amt auszuführen.

Als Einzige zur Wahl stellte sich Diana Fehlner, die mit 35 Ja-Stimmen bei zehn Enthaltungen gewählt wurde. Damit stellt sie zusammen mit ihrer Stellvertreterin Melanie Flierl eine rein weibliche Doppelspitze bei der Hilpoltsteiner Feuerwehr. Kommandant Jürgen Flierl beglückwünschte Diana Fehlner zur Wahl. Er freue sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Neue Vorsitzende Fehlner betont Gemeinschaft

Fehlner bedankte sich in ihrer ersten Ansprache für das Vertrauen. Die Idee zur Kandidatur sei ihr jüngst bei der Organisation der Ukraine-Hilfsaktion der Feuerwehr gekommen. Der Vorstand hätte sie zudem in ihrem Vorhaben bestärkt. "Mir kommt es vor allem darauf an, zusammen mit allen Vereinsmitgliedern, egal ob aktiv oder passiv, diese gute Gemeinschaft unseres Feuerwehrvereins zu erhalten", betonte sie. Fehlners Dank galt nicht zuletzt ihrem Amtsvorgänger Frederik Pleick, der ihr schon vorab bei allen Fragen rund um die Führung des Vereins immer zur Seite gestanden habe.

Eigentlich wäre es auch Pleiks Part gewesen, die Feuerwehrmänner und -frauen persönlich zu begrüßen, aber aufgrund einer Corona-Infektion musste er der Versammlung fernbleiben. Daher führte Kommandant Jürgen Flierl durch die Tagesordnung. Pleick wurde allerdings gleich zu Beginn übers Internet zugeschaltet, um über die Vereinsaktivitäten der letzten zwei Jahre zu berichten, aber aufgrund der anfangs schlechten Tonqualität war davon wenig zu verstehen. Verpasst hat man allerdings trotzdem nicht viel, denn der Bericht beinhaltete in erster Linie die Aufzählung von Absagen wegen Corona.

Jubiläum: 150 Jahre Feuerwehr vor der TürAber es gab auch einen Ausblick auf dieses Jahr, der unter anderem nächste Woche eine weitere Spendenaktion für die Ukraine und den "Tag der offenen Tür" am 29. Mai vorsieht. Auch die 150-Jahr-Feier der Hilpoltsteiner Feuerwehr im kommenden Jahr wirft ihre Schatten voraus, daher ist die Gründung eines Festausschusses geplant. Längerfristig sei außerdem der Aufbau einer Kinderfeuerwehr geplant. Pleick dankte abschließend allen Vereinsmitgliedern, aber auch der Stadt Hilpoltstein für die gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Laut Kommandant Jürgen Flierl stehen derzeit insgesamt 73 Feuerwehrleute aktiv im Dienst, davon zwei Frauen. Darüber hinaus gäbe es 25 passive sowie ebenso viele fördernde Mitglieder. Nach 174 Einsätzen im Jahr 2019 (sowohl Brände als auch technische Hilfsleistungen) waren es 2020 "nur" 125. "Das hängt natürlich mit der Pandemie zusammen, mit der es wegen vermehrtem Homeoffice zu weniger Berufsverkehr, und damit zu weniger Unfällen kam", erklärte Flierl. Im Jahr 2021 ging es mit 147 Einsätzen wieder leicht nach oben, "nicht zuletzt, weil sich im Sommer die Coronasituation entspannt hatte". 2020 wurden insgesamt 3566 Stunden geleistet, 2021 bereits wieder 5141 Stunden.

Flierl erinnerte an die spektakulärsten Einsätze, zu denen unter anderem die vier Stunden dauernde Rettung einer Kuh aus einer Jauchegrube, ein Vollbrand eines Holzhauses in der Halloween-Nacht, sowie die Konstruktion eines Notdachs über ein Haus nach Blitzeinschlag gehörten. Auch über die neuen Gesichtspunkte der Feuerwehrbedarfsplanung berichtete er, die sich aufgrund von extremen Wetterlagen wie Hitzewellen, Sturm, Hochwasser oder möglicher weiterer pandemischer Lagen grundlegend geändert habe.HK

Tobias Tschapka

9a34a2d4-1123-4ebd-9326-ab0c5cd0a821-002.jpg3e552068-24c9-4e74-99c5-688d8713968f-002.jpg
Loading...