Abschluss Truppmannausbildung Teil I

img_5334.jpg

Dienstag, 27. Juli 2021

Eine Lehrgangsdauer von 17 Monaten ist äußerst ungewöhnlich für eine Ausbildung in der freiwilligen Feuerwehr. Aber bedingt durch die Corona-Pandemie musste der im Februar 2020 begonnene Grundlehrgang der Feuerwehr Hilpoltstein für mehr als ein Jahr unterbrochen werden. Trotzdem ließen sich die Teilnehmer nicht entmutigen und konnten nun im Juli 2021 alle mit bestandener Prüfung den ersten Teil der modularen Truppausbildung beenden.

In 12 Unterrichtseinheiten erlernten die ehrenamtlichen Helfer das Grundhandwerk der Feuerwehr: rechtliche Grundlagen für die Einsatztätigkeiten, Anlegen der Schutzausrüstung und Anwendung von Gerätschaften zur Verkehrssicherung, Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung sowie andere wichtige Tätigkeiten, um im Ernstfall den Bürgern der Gemeinde Hilpoltstein wirksame Hilfe leisten zu können.

Zum Abschlussabends des Lehrgangs, der auch gleichzeitig Abschluss der noch zusätzlich erforderlichen Funkausbildung war, konnten 19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an der Feuerwehrgrundausbildung in Empfang nehmen.

Hilpoltsteins Bürgermeister Markus Mahl, Kreisbrandinspektor Egbert Petz und der Kommandant der Stützpunktwehr Hilpoltstein, Jürgen Flierl dankten den Teilnehmern vor allem für ihr Durchhaltevermögen über die lange Lehrgangspause. Sie wünschten den neuen Feuerwehrangehörigen, die zukünftig an Einsätzen teilnehmen dürfen, viel Glück bei ihrer weiteren Tätigkeit und stellten in Aussicht, dass nun die Grundlage für weitere Ausbildungen im Landkreis und darüber hinaus an einer der bayerischen Feuerwehrschulen gelegt sei.

Teilgenommen haben: Simon Flierl, Dotzer Lukas, Timo Rupp, Tyler Steinmeyer und Lukas Warlich– FF Hilpoltstein; Tim Dresen, Mirko Schierig– FF Jahrsdorf; Jan Geitner, Elias Lang, Johannes Graf; Benedikt Wolfram, Felix und Jonas Deyerler– FF Meckenhausen; Gerhard Rehm – FF Weinsfeld; Bastian Forster, Sebastian Kröller  FF Marquardsholz Sebastian Schmidpeter  FF Hofstetten sowie Denise Stadelbauer von der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Zell.

Nach dem Empfang der Teilnahmebescheinigungen stellten sich die Lehrgangsteilnehmer zusammen mit einem Teil der Kommandanten, Ausbilder und mit Bürgermeister Mahl croronakonform unter Einhaltung der Mindestabstände zu einem Erinnerungsbild auf.

Loading...