Brand Wohnhaus / Person in Gefahr

dsc02430.jpg

Donnerstag, 17. August 2017

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Hilpoltstein nach Roth zur Unterstützung der örtlichen Kräfte beim Brand eines Wohnhauses in der Hauptstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war Feuerschein sichtbar, der Dachstuhl des Gebäudes stand bereits in Vollbrand. Nach kurzer Einweisung nahmen die Kräfte der Feuerwehr Hilpoltstein die Brandbekämpfung von der Gebäuderückseite her an der Stieberstraße auf. Durch den massiven Löscheinsatz über drei Drehleitern der Feuerwehren Roth, Büchenbach und Hilpoltstein konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude verhindert und der Brand bald eingedämmt werden. Nach ca. 2,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Hilpoltstein beendet, alle weiteren Maßnahmen wurden von den örtlichen Einsatzkräften übernommen. Feuerwehr, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Einsatz Details

Beginn
Do., 17. August, 03:39 Uhr
Ende
Do., 17. August, 06:35 Uhr
Art
Brand
Status
Normal
Feuerwehrleute
15

Weitere beteiligte Einheiten

FF Roth, FF Kiliansdorf, FF Eckersmühlen, FF Rothaurach, FF Büchenbach, Feuerwehrführungskräfte Lkr. Roth, Unterstützungsgruppe Atemschutz/ABC, Rettungsdienst, Polizei

Ausgerückte Fahrzeuge

Drehleiter DLA (K) 23/12 (30/1), Einsatzleitwagen (12/1), Löschfahrzeug 16/12 (40/1)

dsc02432.jpgdsc02436.jpgdsc02438.jpgdsc02439.jpgdsc02441.jpgdsc02451.jpgdsc02466.jpgdsc02472.jpgdsc02482.jpgdsc02480.jpgdsc02477.jpg

Einsatzkarte

Loading...