Modulare Grundausbildung Basis II

modulare-grundausbildung-hip-2016.jpg

Donnerstag, 03. März 2016

HILPOLTSTEIN - Ein großes Lob bekamen die 23 Teilnehmer der Modularen Grundausbildung Basis II - von denen alleine 13 aus Meckenhausen, sowie die übrigen aus Heuberg, Hilpoltstein, Jahrsorf und Zell kamen - vom für die Grundausbildung im Landkreis zuständigen Kreisbrandmeister (KBM) Hermann Kratzer und dem für den Brandbezirk Hilpoltstein verantwortlichen KBM Michael Krauß für ihre Bereitschaft, sich diesem Lehrgang zu unterziehen. Zudem wurde ihnen bestätigt, sich während der Ausbildung vorbildlich verhalten zu haben. Beim Abschlusstest in Theorie und Praxis zeigten sie in vorbildlicher Weise, dass sie das Erlernte in die Tat umsetzen können. Die beiden KBM baten sie dennoch, mit der Weiterbildung nicht nachzulassen und die Kameradschaft in ihren Wehren zu pflegen.

Hilpoltsteins Bürgermeister beglückwünschte die Teilnehmer und zeigte sich hocherfreut, dass sich so viele junge Männer in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Auch er bat sie, stets mit dem Üben weiterzumachen, da "Übung den Meister mache". "Handgriffe, die man im Einsatz braucht, bedürfen einer ständigen Übung", fuhr Mahl fort und wünschte ihnen, stets unfallfrei von den Übungen und Einsätzen zurückzukommen.

Teilgenommen haben: Timo Müller - FFW Heuberg; Marc Peruffo und Moritz Stier - FFW Hilpoltstein; Dominik Bittner, Jonas Harrer, Daniel Rupp, Christoph Steigleder und Philipp Wurm - FFW Jahrsdorf; Tobias Branner, Maximilian Bürner, Florian Deinhardt, Marcel Gabler, Benedikt Geidl, Marius Graml, Fabian Halbritter, Nico Haunfelder, Pascal Haunfelder, Johannes Köhl, Valentin Körner, Thomas Lux und Philipp Stadlbauer - FFW Meckenhausen; sowie Christof Riemer und Maximilian Stamminger - FFW Zell.

Nach ihrem erfolgreichen Abschluss stellten sich die Teilnehmer zusammen mit einem Teil der Ausbilder und ihren Kommandanten sowie mit Bürgermeister Markus Mahl (links) und den beiden Kreisbrandmeistern Michael Krauß und Hermann Lerzer (2. und 3. von links).

Von Rudolf Heubusch

Loading...